Margaretha Lupac-Stiftung für Parlamentarismus und Demokratie

Zielsetzung Zweck der Stiftung ist es, den Gedanken der Demokratie und des Parlamentarismus zu fördern und das Prinzip der Toleranz im Diskurs über Fragen der Politik, der Kunst und der gesellschaftlichen Entwicklung zu festigen. Dazu wird alle zwei Jahre ein Demokratiepreis vergeben, der mit 15.000 Euro versehen ist und erstmalig im April 2004 vergeben wurde.
Geschichte Die Stiftung geht auf die Initiative von Margaretha Lupac zurück, einer österreichischen Bürgerin, die ihr Vermögen der Republik Österreich "für Zwecke des Parlaments" vererbte. Daraufhin wurde 2001 die Stiftung ins Leben gerufen.
Publikationen keine
URL www.parlament.gv.at/AK/INFOTHEK/LUPAC/show.psp

Zurück zum Parlamentarismus-Portal.

Zurück zum Überblick über die Institutionen.